Ferienhaus - La Palma
   
   

 
EnglishDeutsch
 

 
 



Zur Facebook-Seite gehen


 








 
Home arrow Die Insel arrow Strände
Home
Grundriss
Das Haus
News
Gästebuch
Preise
Buchungsanfrage
Die Insel
Reiseinfos
Freizeit
Freie Flüge suchen
Suche
Weiterempfehlen
Bildergalerie
Interessante Links
Partnerlinks
Impressum
Tipps





Strände PDF Drucken

Die schönsten Strände der Insel La Palma

Auf La Palma findet man vor allem schöne  saubere Naturstrände, die nicht  überlaufen sind. Hier kann man noch Ursprünglichkeit und Natur genießen. und findet keine wie auf den größeren Kanaren. Die Strände hier sind verhältnismäßig klein und haben meist sehr sauberen grauen Vulkansand. Es gibt zahlreiche reizvolle Strände auf La Palma, die teilweise sehr versteckt liegen. Da der schwarze Sand, gerade im Sommer sehr heiß werden kann, sollten sie eventuell auch an Badeschuhe in ihrem Reisegepäck denken. Angenehm ist auch die Temperatur des Badewassers, die sogar im Winter nicht weit unter 20°C sinkt.
La Palma hat unter anderem auch zwei große touristisch erschlossene Strände. Der eine liegt in Puerto Naos, der andere in Los Cancajos. Hier kann man sich jeweils auch zu relativ günstigen Konditionen Sonnenschirme und Liegen mieten.
Wer aber eine besonders reizvolle Bademöglichkeit sucht, der sollte auf die zahlreichen Strände in den Badebuchten ausweichen. Aber wie immer auf La Palma: Seien sie vorsichtig und haben sie Respekt vor der Naturgewalt des Meeres, dann werden Sie die Strände auf La Palma auch in vollen Zügen genießen können.
Erwähnt sei auch eine weitere Möglichkeit auf La Palma zu baden: die mit Meerwasser gefüllten Naturschwimmbecken, die man im Norden der Insel in der Nähe von Barlovento (La Fajana) und Los Sauces (Charco Azul) findet. Durch die Gewalt des Meerwassers sind hier Vertiefungen im Lavagestein entstanden, die man nachträglich zum Schwimmbad ausgebaut hat. Die Strände auf La Palma bieten hier jedoch das eindeutig bessere Urlaubserlebnis.
Hier eine kurze Übersicht einiger Strände:

Charco Azul
Hübsch angelegtes Meeresschwimmbad mit einer kleinen Bar unterhalb von Los Sauces. Im Winter herrscht wenig Betrieb, dagegen reges Leben und Treiben im Sommer.

Charco Verde
Idyllischer Sandstrand ca. zwei Kilometer südlich von Puerto Naos in Richtung El Remo. Zwei ausgebaute Stichstraßen führen von der Hauptstraße zum Strand. Begehrter Anglerplatz.

Fuencaliente
Ein kleiner idyllischer Kiesstrand neben dem Leuchtturm. Daneben bekommt man in einer Kneipe frischen Fisch und Paella. Besonders sonntags ergeben sich hier Warteschlangen hungriger Gäste. Entlang der Westküste liegen weitere versteckte Badebuchten; sie haben meistens Kies oder groben, grauen Sand.
 


La Zamora, kurz vor Fuencaliente (Los Canarios) rechts nach Las Indias abgebogen und an den Vulkanen San Antonio und Teneguia vorbei, windet sich die Straße den Berg hinab. Ein kleines Schild verrät die Existenz der Playa Zamora, welchem Sie folgen und einen wunderschönen, wenig besuchten Strand vorfinden. Ein Abstecher zum nahe gelegenen  Restaurant am Leuchtturm direkt an der Südspitze La Palmas, neben den Salinenfeldern bietet sich an.

Punta Larga
Diese Bucht erreichen Sie, wenn sie von Faro del Fuencaliente die Hauptstrasse nördlich fahren und den Schildern nach Punta Larga folgen.
Das besondere an dieser reizvollen Bucht ist, dass es hier keinen Sand, sondern nur Felsen, die flach ins Meer reinreichen, gibt. Auch hier, wie auch vielerorts an den Stränden, gibt es ein Lokal, wo sie kleine Snacks einnehmen können.
 

FKK auf La Palma
FKK ist auf La Palma  Playa de las Monjas erlaubt. Unpassender kann man den Namen für einen Strand eigentlich nicht wählen, denn die Übersetzung lautet so viel wie "Strand der Nonnen". Die gibt es an diesem Strand jedoch überhaupt nicht. Der Strand liegt südlich des Badeortes Puerto Naos versteckt zwischen den Mauern von Bananenplantagen.

La Fajana
Meeresschwimmbad nördlich von Charco Azul mit Restaurant im César Manrique-Stil.

Las Monjas
Einziger offizieller FKK-Strand auf La Palma, etwa 1,5 km hinter Puerto Naos in Richtung El Remo. Traumhaft schöne Bucht ohne Schattenbereiche.

Los Nogales
Sehr schöner Strand mit feinem Sand im Gemeindebezirk Puntallana an der steilen Ostküste. Nur zu Fuß über einen langen Abstieg zu erreichen.

Los Cancajos
Für die Ferienanlage Cancajos sind drei Badebuchten ausgebaut und ein künstlicher Sandstrand angelegt worden. Sogar ein für Kleinkinder geeignetes, durch Natursteine vom Meer getrenntes Becken gibt es. In der angrenzenden Urbanisation Los Cancajos finden sich Bars, Restaurants und Supermärkte.
 

 Santa Cruz

Entlang der breiten Zufahrtsstraße wurde ein feinsandiger, langer Strand im äußeren Hafenbereich mit Palmen und einem Kiosk angelegt.


Playa Nueva
Dieser Strand liegt ca. drei Kilometer nördlich von Puerto Naos. Er ist etwas schwer zu finden, stellt aber im Sommer und Herbst eine der schönsten Bademöglichkeiten der Insel dar. Im Winter wegen starker Strömung kaum Sand. Paradies der Wellenreiter. Eine kleine urige Kneipe ergänzt dieses beschauliche Fleckchen.
Der Strand an der Playa Nueva ist schon etwas Besonderes. Gesäumt von Hütten, genannt casetas, in denen Einheimische den Sommer verbringen, Aussteiger immer leben und europäische Touristen zu besuch kommen; das macht den einzigartigen Charme dieses Strandes aus.  Im Winter wird der Sand fast vollständig von der Meeresströmung weggespült und auch nicht jeden Sommer ist er auf voller Länge vorhanden. Manchmal gibt es Lagerfeuer mit Trommelmusik und ein Spot für Surfer ist der Strand das ganze Jahr hindurch.
Die zuständige Stelle für Tourismus, sowie die Lobbyisten der großen Tourismus-Konzerne haben beschlossen die Strandpromenade von Puerto Naos bis zur Playa Nueva durchzubauen, und die kleinen Siedlungen La Bombilla und Playa Nueva abzureißen. Denkmuster alter Art, intern als modern und innovativ angesehen, zerstören leider allzu häufig Kleinode des menschlichen Zusammenlebens und menschlicher Kultur.


Puerto Naos
Er ist wohl der meistbesuchte Strand der Insel. Viele Kokospalmen bieten Schatten. Süßwasserduschen, Umkleideräume und Toiletten sind vorhanden. An der Strandpromenade finden Sie Bars, Kioskes und Restaurants.
Playa de Charco Verde
Diese schöne relativ große Badebucht findet man südlich von Puerto Naos. Sie wird über die Landstraße in Richtung Süden nach El Remo erreicht. Sie ist nicht zu verfehlen, da die Straße direkt um sie herum führt. Hier gibt es auch einen Kiosk, an dem man sowohl kühle Getränke als auch kleine Snacks kaufen kann.
Charco Verde heißt übersetzt Grüne Pfütze. Vielleicht deswegen, weil die Farbe des Meeres hier manchmal türkis-grün erscheint.
 



 Tazacorte
Das sonnenreichste Fleckchen der Insel kann nun endlich auch mit einem schönen, neuen Sandstrand in der alten Hafenbucht aufwarten. Zu seinem Schutz wurde die alte Hafenmole verlängert. Die Arbeiten an der Strandpromenade sind abgeschlossen

 
La Laveta, etwas nördlich von Tijarafe, ist zwar nicht einfach zu erreichen, und für Leute die die einfachen Fahr- und Wanderstrecken bevorzugen sicherlich nicht empfehlenswert. Dann entschädigt der Strand mit seiner bezaubernden einsamen Lage, vor hübschen kleinen Häusern der Einheimischen, welche die Casetas in den Sommermonaten als Ferienhäuser nutzen, für die Wanderung.

FKK auf La Palma Strände Las Monjas & Micaela

Einziger offizieller FKK-Strand auf La Palma, etwa 1,5 km hinter Puerto Naos in Richtung El Remo war/ist der Strand Las Monjas. Durch ein Unwetter wurde der kleine Strand zerstört und kann derzeit nicht benutzt werden. Die kleine schöne Bucht war gut eine halbe Stunde von unserem Ferienhaus www.lapalma-meerblick.de entfernt Die kleine traumhafte und schöne Bucht ist derzeit gesperrt (Stand Dez.2012). Mal sehen wann der Strand wieder nutzbar ist.

Für FKK Fans bietet sich aber ein sehr schöner Strand ganz in der Nähe an. Wer also Nacktkultur auf La Palma betreiben möchte fährt von unserem Ferienhaus auf La Palma (Las Indias/Fuencaliente) Richtung Puerto Naos. An Puerto Naos vorbei nach San Remo (nicht San Remus:-)) fahren. Am Ende der Straße nach San Remo (cirka 100 Meter weiter als die rechte Abbiegung zum kleinen Ort San Remo) stellt man sein Auto ab und geht den Weg zu Bucht zu Fuß weiter. Der Strand heißt Playa Micaela oder Fuente und wird glücklicherweise noch in keinem Reiseführer von La Palma benannt und ist auf offiziellen Touristenkarten nicht erwähnt. Hier findet man als FKK Anhänger traumhafte Bedingungen vor. Der Strand wird von "normalen Touristen" kaum entdeckt. Die Bucht ist traumhaft schön und bietet genügend Platz für FKK Anhänger. In einem öffentlichen Brief in der Zeitschrift Isla Futura fordert der Autor die Gemeinde Fuencaliente auf, diesen Strand zum FFK Strand für La Palma zu erklären, denn in Europa gehört nunmal FKK zur normalen Lebensart und hat viele Anhänger.

Da auf La Palma FKK noch nicht verbreitet ist und die Gemeinden im Bereich Tourismus recht langsam in Ihrem Tun sind, wird es noch einige Zeit dauern bis dieser Strand in offiziellen Reiseführern steht. Als liebe FKK Anhänger kommt nach La Palma, genießt unser wunderschönes Ferienhaus auf La Palma und erkundet diese schöne Bucht. Auf dem Rückweg empfiehlt es sich einen Stopp in dem schönen Restaurant Bar El Calamar zu machen. Das Restaurant liegt direkt am Wasser von wo man auch einen guten Blick bis auf Fuencaliente und die Südspitze der Insel hat. Wenn man genau hinschaut entdeckt man eventuell auch unserer traumhaftes Ferienhaus auf La Palma mit einem der schönsten Meerblicke der Insel. Schade das der Strand nicht wie auf den Nachbarinsel Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote, Fuerteventura, La Gomera und El Hierro schon lange als FKK Strand offiziell freigegeben ist - aber auf La Palma ticken nun mal die Uhren anders. Hier sind laut Autor der Zeitschrift Isla Futuro noch 30 Jahre aufzuholen. Aber vielleicht ist das genau der Vorteil von La Palma, die schönste Insel der Kanaren ist vom Massentourismus verschont worden.